Erstellt am 28. November 2012, 00:00

Obdachloser ist jetzt in Neudörfler Heim. Zu teuer? / Der Bad Sauerbrunner ist jetzt im Tagesheim St. Nikolaus untergebracht. Wie lange er dort bleiben kann, ist ungewiss.

 |  NOEN

BAD SAUERBRUNN / In der Kurgemeinde hat sich eine Gruppe gegründet, die dem Obdachlosen Toni F., der in einem Raum in der Kläranlage untergebracht ist, helfen will (die BVZ berichtete schon mehrmals darüber).

Bernhard Hahn, einer der Helfer, erzählt: „Vor zwei Wochen ging es Toni gesundheitlich so schlecht, dass ihn der Arzt in ein Krankenhaus einweisen ließ.“ Nach seiner baldigen Entlassung brachten die Helfer ihn nach Neudörfl, ins betreute Tagesheim St. Nikolaus. Laut der Helfer besteht der Verdacht, dass Sachwalter Gerhard Hutter gegen diese Aufnahme sei, da die Unterbringung sehr kostspielig ist. Wie lange Toni F., der eine monatliche Sozialhilfe von etwa 500 Euro bezieht, in dem Heim bleiben kann, wird sich erst dieser Tage weisen, denn die Differenz zu den rund 3000 Euro monatlicher Heimkosten, muss zugeschossen werden. Toni F. möchte gerne in diesem Heim bleiben, da er sich gut aufgehoben fühlt.

„Mir wurde gesagt, dass sie den Mann übergangsweise zu sich nach Hause nehmen würden, das haben sie jedoch nicht getan. Die Gemeinde sucht nach einer befriedigenden Lösung“, zeigt sich Bürgermeister Hutter über die Zusammenarbeit mit den Helfern nicht begeistert. „Aufgrund wüster Schimpftiraden von Herrn Hutter, haben wir die Zusammenarbeit eingestellt“, sagt Hahn.

Momentan versorgt. Toni F. ist seit kurzem im Tagespflegeheim St. Nikolaus in Neudörfl.