Mattersburg

Erstellt am 26. August 2016, 12:58

von Michael Kremser

Registrierkassenpflicht: Bons im SVM-Stadion. Auch am Pappelstadion ging die neue Verordnung nicht spurlos vorüber – das System ist noch im Anlaufen.

Das Pappelstadion, Heimarena des SV Mattersburg.  |  NOEN, BVZ

Seit spätestens 1. Juli müssen Unternehmen, die einen Nettojahresumsatz von mindestens 15.000 Euro erzielen ihre Einnahmen elektronisch mittels Registrierkasse erfassen. Unter diese Regelung fällt auch die SVM-Gastronomie GmbH, die mit Beginn der Spielsaison 2016/17 im Juli das neue System einführte.

„Damit vergrault der Verein die Besucher“

Dies sorgte bei einigen Besuchern der ersten Heim-Partien allerdings nicht nur für Verwirrung, sondern auch für Unmut. „Mit diesem System vergrault der Verein die Besucher“, ist immer wieder lautstark der Menge zu entnehmen.

Alfred Bandat, seines Zeichens verantwortlich für die gastronomische Versorgung im Pappelstadion, versteht die ablehnende Haltung der SVM-Fans, erklärt aber: „Dass die Registrierkassenpflicht auch uns betrifft, darauf hatten wir keinen Einfluss, über die Art und Weise der Umsetzung hat der Verein entschieden. Natürlich braucht es eine gewisse Anlaufzeit, bis sich die Besucher an das neue System gewöhnt haben.“

Ob der SVM-Gastonomie-Chef sich dadurch Umsatzbußen erwartet? „Das wird man erst am Ende der Saison sehen, aber ich gehe davon aus, dass, wenn sich einmal alle daran gewöhnt haben, sich alles einspielt beziehungsweise werden wir gegebenenfalls kleine Änderungen vornehmen“, so Bandat.

Das neue System sieht im Gegensatz zur bisherigen Handhabung konkret so aus:

  • Für alle Konsumgüter, seien dies nun Speisen oder Getränke müssen zunächst Bons an den dafür installierten Bonkassen beziehungsweise bei den Eintrittskassen gegen Bargeld gelöst werden – an den Kantinen erhält man nur mehr gegen Vorlage eines Bons die gewünschte Ware. Ausnahme: Im SVM-Café kann man mit Bon und Bargeld bezahlen.
  • Bechereinsatz (50 Cent pro Becher) ist weiterhin an den Kantinen zu bezahlen und wird auch dort refundiert.
  • Die gekauften Bons behalten auch nach dem jeweiligen Match ihre Gültigkeit.