Erstellt am 15. August 2012, 00:00

Philipp Pinter ist neuer Kopf der Neudörfler ÖVP. FRISCHER WIND / 19-jähriger Student und ehemaliger Bundesschulsprecher stellt sich mit bunt gemischtem Team der Wahl.

 |  NOEN
x  |  NOEN

NEUDÖRFL / Die ÖVP Neudörfl tritt bei den Gemeinderatswahlen mit dem Studenten Philipp Pinter (19 Jahre), an der Spitze an. „Die ÖVP leistet in Neudörfl seit vielen Jahrzehnten konstruktive Arbeit für die Bürger. Ich möchte diese Arbeit fortführen und jungen, frischen Wind für unsere Gemeinde bringen. Dafür wurde mir das volle Vertrauen der ÖVP-Fraktion ausgesprochen“, freut sich Pinter auf seine bevorstehenden Aufgaben.

„Engagement ist für mich  keine Frage des Alters“

„Ich werde oft gefragt warum ich als 19-Jähriger als Spitzenkandidat ins Rennen gehe. Die Antwort ist für mich ganz einfach: Engagement ist für mich keine Frage des Alters. Gerade junge Menschen können neue Ansichten einbringen. Ich trete bei der Wahl an, weil ich etwas für unsere Gemeinde bewegen will“, zeigt sich Pinter überzeugt.

Politisch konnte Philipp Pinter in den letzten Jahren bereits Erfahrung sammeln. Als Schülervertreter, Landesschulsprecher, Bundesschulsprecher oder Landesobmann der Burgenländischen Schülerunion hat er bereits viel Verantwortung übernommen. „Jetzt möchte ich auch Verantwortung für meine Heimatgemeinde übernehmen. Die ÖVP braucht in Neudörfl wieder einen klaren Auftrag von den Bürgern. Gemeinsam mit einem starken und bunt gemischten Team ist es unser Ziel, stärker zu werden. Der Wiedereinzug in die Ortsregierung durch einen Gemeindevorstand wäre für uns ein besonderer Vertrauensbeweis“, gibt Pinter die Richtung vor.

Pinter freut sich auf viele  persönliche Gespräche

„Es ist mir eine besondere Freude, als Spitzenkandidat dieses Team für die Wahlen im Oktober anführen zu dürfen. Ich freue mich auf viele persönliche Begegnungen und Gespräche in den nächsten Wochen“, so der neue Spitzenkandidat abschließend. Der 19-jährige Neudörfler studiert an der Fachhochschule Wien die Fachrichtung Unternehmensführung bilingual. Nebenbei arbeitet er als Angestellter und Freier Dienstnehmer im Österreichischen Parlament und bei der Bank Austria.

ÖVP. Philipp Pinter geht bei den Wahlen ins Rennen.