Erstellt am 31. Dezember 2014, 06:28

von Richard Vogler

Weihnachten: Diebstähle in Serie. Während der Feiertage schlugen Langfinger in der Gemeinde bei Einschleichdiebstählen gleich sechsmal zu.

Vermehrt Delikte. Bei den Taten waren die Türen oder Tore stets unversperrt. Foto: Wodicka  |  NOEN, Erwin Wodicka
Die Weihnachtszeit ist eine besinnliche Zeit. Ein oder mehrere Langfinger ließen sich davon jedoch nicht abhalten – unterm Strich machten sie sich in Pöttsching sechsmal mit Einschleichdiebstählen zu schaffen.

Zunächst in der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember zweimal, in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember gleich viermal!

„Bewohner machten es den Dieben leicht“

Darunter befanden sich Garagen, aus denen sie Autoreifen oder Fahrräder mitgehen ließen, wo anders gelangten sie über ein unversperrtes Tor in den Garten, wo sie zulangten. Aus einem Auto entwendeten sie sogar einen Reisepass.

„Die Bewohner machten es den Dieben leicht. Jedes Mal waren die Türen oder Tore unversperrt. Während der Taten waren die Leute stets zu Hause“, berichtet ein Polizeibeamter.

Die Einschleichdiebstähle waren nicht die ersten Fälle in Pöttsching dieser Tage – bereits vom 18. auf den 19. Dezember gab es in der Gemeinde Einschleichdiebstähle.