Erstellt am 24. November 2014, 13:14

von APA/Red

Wohnhausbrand: Aschereste Ursache. Nach dem Brand eines Wohnhauses am Freitag in Pöttsching (Bezirk Mattersburg) ist die Ursache laut Polizei nun geklärt: Aschereste sollen das Feuer ausgelöst haben, hieß es am Montag in einer Aussendung.

 |  NOEN, Bilderbox
Laut Brandermittler habe man im Dachbodenraum Reste von Zigarettenasche gefunden. Andere Ursachen konnten "definitiv" ausgeschlossen werden, hieß es von der Landespolizeidirektion Burgenland.

Die Hauseigentümerin, die bei dem Brand eine Rauchgasvergiftung erlitt, gab an, im Haus geraucht zu haben. Die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest.

Der Dachstuhl des Einfamilienhauses hatte am Freitagnachmittag Feuer gefangen. Die Feuerwehren Pöttsching, Sigleß und Neudörfl wurden gegen 17.00 Uhr alarmiert. Das Feuer, das wenig später auf die übrigen Teile des Hauses übergegriffen hatte, konnte binnen zwei Stunden unter Kontrolle gebracht werden.