Erstellt am 07. Oktober 2015, 05:22

von Michael Kremser und Richard Vogler

Polizei schnappte Einbrecher-Bande. Die Polizei konnte vier Männer stellen, die in Verdacht stehen, mehrere Delikte in den vergangen Wochen begangen zu haben.

 |  NOEN, Werner Müllner

Im gesamten Bezirk trieb in den vergangenen Wochen eine Diebesbande ihr Unwesen. Allein am letzten Septemberwochenende wurde achtmal eingebrochen – Ziel waren dabei Vereinslokale, aber auch diverse Gaststätten in Bad Sauerbrunn, Loipersbach, Mattersburg, Neudörfl und Rohrbach – BVZ.at hatte berichtet:



Erbeutet wurden in den meisten Fällen kleinere Bargeldbeträge sowie Schnaps und Zigaretten. Nun konnten Polizeibeamte im Zuge einer Fahndung vier Verdächtige stellen, die mit diesen Vorkommnissen in Zusammenhang stehen sollen.

Eine Polizeipatrouille entdeckte die vier ungarischen Staatsangehörigen am Dienstag der Vorwoche auf den Zuggleisen bei Bad Sauerbrunn und wollte die Personen anhalten, woraufhin diese die Flucht ergriffen. Ein 15-Jähriger konnte allerdings sofort gefasst werden.

Verdächtige versteckten sich hinter Holzstoß

Einen Tag später, Mittwochmittag, entdeckten Polizeibeamten dann auf der B16 im Bezirk Eisenstadt-Umgebung eben jene drei weitere verdächtigte Personen ( 17, 20 und 22 Jahre alt). Erneut setzten sich die mutmaßlichen Diebe ab.

Ihnen gelang die Flucht in ein nahegelegenes Waldstück. Dort versteckten sie sich hinter einem Holzstoß. Mit Unterstützung eines Polizeidiensthundes wurden sie dennoch gefunden und konnten durch die Exekutivbeamten festgenommen werden – BVZ.at hatte bereits kurz berichtet:

Der Kriminaldienst der Polizeiinspektion Mattersburg führt derzeit Ermittlungen durch – die vier Verdächtigen befinden sich bereits in Untersuchungshaft. Laut Polizei besteht die Bande aber noch aus zwei bis vier weiteren Mitgliedern.

Den mutmaßlichen Tätern werden momentan 17 Einbruchsdiebstähle und acht Diebstähle im Bezirk und in Wiener Neustadt angelastet, wo sie unter Verdacht stehen, Zeitungsständer aufgebrochen zu haben.

Darunter unter anderem die Einbrüche bei den Loipersbacher Sportstätten, ins Gasthaus Schneeberger, im Mattersburger 74er Beisl, in das Vereinslokal des UTC Mattersburg, in die Pappelstadionkantine sowie die Einbrüche in Bad Sauerbrunn in der Vorwoche. Es deutet daraufhin, dass sie für weitere Delikte verantwortlich sind.