Erstellt am 09. Mai 2016, 12:53

von APA/Red

Polizeieinsatz nach Schuss in Pöttsching. Ein 30-Jähriger, der mit einer Waffe hantiert und geschossen haben soll, hat am späten Sonntagabend einen Polizeieinsatz in Pöttsching (Bezirk Mattersburg) ausgelöst.

Ein Polizeiauto der österreichischen Polizei. Fahrzeug der Polizei  |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Streifen aus Mattersburg und Forchtenstein rückten an und nahmen den Mann, der beim Eintreffen der Einsatzkräfte mit seinem Hund am Gehsteig ging, fest. Er hatte eine Faustfeuerwaffe bei sich, berichtete die Polizei am Montag.

Die Beamten wurden gegen 23.00 Uhr verständigt. Am Montag wurde der Burgenländer befragt. Ob es bei dem Vorfall zu einer Bedrohung oder Gefährdung von Polizisten gekommen war, sei noch Gegenstand von Ermittlungen, hieß es von der Landespolizeidirektion Burgenland.