Erstellt am 12. Oktober 2011, 00:00

Post in Pöttsching soll noch heuer aufsperren. POSTPARTNER / Gemeinde übernimmt die Poststelle, die im Amtshaus untergebracht wird. Eine eigene Kraft wird angestellt.

Dieser Aufgang wird weiterhin zum Postamt führen.BVZ  |  NOEN
x  |  NOEN

VON HELGA OSTERMAYER

PÖTTSCHING / Jetzt ist es fix: Pöttsching wird bald wieder ein Postamt haben, betreiben wird es die Gemeinde selbst. Geht es nach Bürgermeister Herbert Gelbmann, so wird das noch heuer der Fall sein. „Die Pöttschinger sollen ihre Weihnachtspost schon wieder in unserem Postamt aufgeben können und nicht mehr nach Bad Sauerbrunn fahren müssen“, verspricht der Ortschef.

„Die neue Postpartnerfiliale wird im jetzigen Zimmer des Amtsleiters untergebracht werden, die Kunden können hier einfache Bankgeschäfte abwickeln“, erzählt der Bürgermeister. Wie es jedoch im Detail ausschauen wird, kann er jetzt noch nicht sagen. Eine eigene Kraft wird für die Abwicklung für 20 bis 25 Wochenstunden angestellt, zwei weitere Gemeindebedienstete werden ebenfalls für diese Tätigkeiten eingeschult. „Die Post soll an fünf Tagen die Woche geöffnet haben, die Öffnungszeiten werden an die Kundenfrequenz angepasst“, so der Ortschef. „Wir schauen uns das einmal ein Jahr lang an, dann wissen wir, wie viele Stunden wir brauchen werden“, fährt er fort. Die bestehenden Post-Räumlichkeiten werden von der Gemeinde sinnvoll genützt.

Dieser Aufgang wird weiterhin zum Postamt führen.BVZ