Erstellt am 15. November 2014, 13:26

von APA Red

Archäologische Funde aus der Awarenzeit. Die Freilegung awarischer Hügelgräber in einem Wald bei Sigleß markierte 2007 den Beginn einer Reihe bedeutender Entdeckungen im Bezirk Mattersburg.

Bei der Arbeit: Die Wissenschaftlerin Dorothea Talaa.  |  NOEN, zVg
2010 wurde auch in Mattersburg ein Friedhof aus der Awarenzeit entdeckt. In diesem Jahr wurden die Gräber erstmals in größerem Umfang archäologisch untersucht. Die wertvollen Funde werden demnächst präsentiert.

Auf engstem Raum wurden auf einer Fläche von rund 300 Quadratmetern bisher 52 Gräber aus der Zeit des ausgehenden achten und beginnenden neunten Jahrhunderts - somit aus der Zeit der Erstnennung von Mattersburg - lokalisiert, erläuterte die Grabungsleiterin Dorothea Talaa laut Aussendung der Stadtgemeinde.

Bei den Beigesetzten handle es sich um awarische Bogenschützen und deren Familien. Kämpfer bekamen ihre Waffen, darunter Pfeil und Bogen, Kampfbeil und Schwert, mit ins Grab. Frauen und Mädchen wurden mit Schmuck, Perlenketten und Ohrgehängen sowie Ringen aus Silber und Bronze bestattet.

"Unterschiedliche Bestattungsriten und Grabtypen" identifiziert

Zu den bedeutenden, weil seltenen Funden gehören etwa aus Bein geschnitzte Endverstärkungen eines awarischen Reflexbogens und die bandförmige, ebenfalls aus hauchdünnem Bein geschnitzte Verstärkung eines Köchers. Sie ist mit Darstellungen von Raub- und storchenartigen Vögeln verziert.

Erwachsene und Kinder bekamen als Grabbeigaben gekochte und gebratene Fleischspeisen mit, die als Wegzehrung auf der Reise ins Jenseits dienen sollten. Auch Eier und dem Totengott geopferte Hühner wurden ins Grab mitgegeben.

"Aufgrund unterschiedlicher Bestattungsriten und Grabtypen dürften in der zugehörigen Siedlung verschiedene Bevölkerungsgruppen nebeneinander gelebt haben", so Talaa. Die heuer bei der Untersuchung der Gräber inMattersburg gemachten Funde werden am 26. November um 19 Uhr bei freiem Eintritt in der Bauermühle in Mattersburg gezeigt.

Lesen Sie mehr zum Thema: