Erstellt am 21. Oktober 2015, 05:42

von Richard Vogler

Radweg vor Umsetzung. Mit Arbeiten für den Wulkaradweg, der von der Gartengasse bis zur Anbindung Wulkabegleitweg Richtung Walbersdorf führt, wird in den kommenden Wochen begonnen.

 |  NOEN, Richard Vogler

Der Beschluss für das neue Verkehrskonzept fiel vor knapp einem Jahr. Einzelne Maßnahmen der rund 20 vorgesehenen Änderungen wurden bereits verwirklicht – der Wulkaradweg ist nun kurz vor der Umsetzung. Jener soll zunächst von der Gartengasse weg hinter der Bauermühle entlang links zur Wulka über die Edergasse dann rechts der Wulka bis zur Parkstraße führen.

x  |  NOEN, BVZ

Der Begleitweg linksseitig der Wulka endet beim Grundstück Leitgeb und daher wird eine Radwegbrücke errichtet. Die Überführung wird direkt nach dem Gebäude der Urbarialgemeinde gebaut (dort, wo sich das Musikerheim befindet). Zunächst führt der Radweg durch die Stadt, entlang der Gustav Degen-Gasse Richtung Europapark, linksseitig der Wulka, bis zur Wedekindgasse und dann entlang des Wulkabegleitweges Richtung Walbersdorf.

Bauarbeiten beginnen in den nächsten Wochen

„In den nächsten Wochen sollen die Baumaßnahmen beginnen. Die Markierungsarbeiten erfolgen voraussichtlich aufgrund der Witterung nächstes Jahr, gleich im Frühling. Noch heuer soll jener Abschnitt bis zum Martinsplatz baulich abgeschlossen sein. Läuft alles nach Plan, so sollte der komplette Radweg 2016 fertig sein“, erläutert Amtsleiter Karl Aufner. Neben diversen Maßnahmen, die bereits abgeschlossen sind (siehe Fotos unten) sind weitere in Arbeit. Einbahnregelungen bei der Rosen-, Lange-, Flur- und Schubertstraße sind bei der Bezirkshauptmannschaft beantragt bzw. verordnet und in den nächsten Tagen umgesetzt, ebenso jene Änderung bei der Bushaltestelle vor der Post: Verkürzung des Parkverbots, Halte- und Parkverbot ausgenommen für Zustelldienste.

Weiters wird auch die Feldgasse verbreitert, aus diesem Grund befindet sich die Stadtgemeinde in Verhandlung mit der ÖBB (Besitzer des angrenzenden Sieberberges).