Erstellt am 04. März 2015, 16:33

Trimmel zeigt ihre Werke in Los Angeles. Die Schattendorferin Isabella Trimmel ist mit ihren Arbeiten bereits zum zweiten Mal in Amerika vertreten.

Die bildende Künstlerin Isabella Trimmel wurde von einem Galeristen aus Los Angeles in Miami entdeckt.  |  NOEN, Rica BeIna
x  |  NOEN, zVg
Die in Schattendorf aufgewachsene Isabella Trimmel (Foto links) experimentiert seit ihrer Jugend mit verschiedenen Techniken der bildenden Kunst. Ab 1994 verlagerte sich ihr Lebensschwerpunkt nach Berlin, wo sie 2002 ihr Atelier „Moogreen“ eröffnete.

Schon zum zweiten Mal in Übersee zu sehen

Es folgten Ausstellungen in Deutschland, Italien und Österreich. Nun hat die Künstlerin schon zum zweiten Mal mit ihren Werken den Sprung über den großen Teich geschafft – sie stellt bis 31. März in der Icon Gallery in Los Angeles limitierte Drucke ihrer grafischen Serie „Raumfaltung“ aus.

Wie kam es dazu? „Die Stadt Berlin schickte einige ihrer Künstler zu einer Ausstellung nach Miami. Im Zuge dessen wurde sie von einem Galeristen aus Los Angeles entdeckt“, so die stolze Mutter, Josefa Trimmel-Tscharmann, selbst eine Malerin.

x  |  NOEN, zVg
Isabella Trimmels Schwerpunkte lagen bis vor wenigen Jahren im Bereich von Zeichnungen, Malerei und Skulpturen. Seit 2009 arbeitet sie auch verstärkt mit Fotografie und Videoarbeiten (siehe auch Bild links).

„Mich beschäftigt der Raum, der mich umgibt, mental wie auch körperlich“, sagt die Schattendorferin.