Schattendorf

Erstellt am 30. Juni 2016, 08:09

von Helga Ostermayer

Neue Aktivitäten in der Müh‘. Unter der Leitung von Gerald Koller startet ab Herbst das Programm der Mühlenakademie. Weitere Bildungsangebote folgen.

 |  NOEN

Unter dem Leitbild: „think global – act local – and commit regional“ wird die Schuhmühle durch Initiative von Bürgermeister Johann Lotter zum Zentrum für Bildungsangebote. „Unsere Schaumühle, seit 2015 schon ein Hotspot für Kleinkunst und Kinderprogramm – auch Englischkurse werden abgehalten – wird mit der Mühlenakademie um einen Punkt erweitert“, so Lotter.

Unter der Leitung von Gerald Koller, einem international anerkannten Impulsgeber für soziale Gesundheit, werden ab dem Herbst Seminare angeboten, die das Miteinander in Gemeinden, Schulen und Betrieben fördern wollen. Den Auftakt bietet am 3. September der „Dialog an der Grenze“, bei dem Bildungskonzepte, die in die Zukunft führen, diskutiert werden. Weiters soll auch die Geschichtenreihe „Unter dem Hollerbusch“, bei der rund um den Kogel Märchen für Erwachsene erzählt werden, aus der Taufe gehoben werden. Und noch ein weiteres Bildungsangebot haben die Organisatoren der Schuhmühle im Ärmel: „Der nächste Zweig der Akademie soll schon bald ein Lehrgang mit Zertifikat für Kinderkulturvermittlung sein. Ziel ist es, den Kindern (Lebens)Kultur zu vermitteln und andererseits den Erwachsenen das ‚Kind sein‘ näher zu bringen“, so die künstlerische Leiterin Uschi Zezelitsch. Laut Lotter wird somit auch eine neue Jobschiene geschaffen.

Infos: www.muehle-schattendorf.at/akademie