Erstellt am 04. September 2014, 10:10

Schulbeginn: Polizei zeigt mehr Präsenz. In den ersten vier Wochen verstärkt die Polizei die Schulwegsicherung.

Besondere Vorsicht. Kinder sind die schwächsten Verkehrsteilnehmer, deshalb gilt: Keine Fahrt ohne Gurt.  |  NOEN, BVZ
Kinder sind im Straßenverkehr die schwächsten Teilnehmer. Seit 1994 ereigneten sich im Burgenland insgesamt 96 Schulwegunfälle mit 103 Verletzten, Tote gab es zum Glück noch keine zu beklagen.

Wie jedes Jahr zu Schulbeginn liegt auch heuer das Hauptaugenmerk der Polizei auf die Sicherheit der Schulkinder am Schulweg.

„Aus diesem Grund wird in den ersten vier Schulwochen die Schulwegsicherung durch die Polizei auch heuer wieder verstärkt durchgeführt“, betont Verkehrslandesrätin Michaela Resetar.