Sigleß

Erstellt am 05. November 2016, 10:55

von Jessica Bauer

Betreutes Wohnen: Streit um Neubau. In Sigleß verhindert ein Anrainer, den schon lange erwünschten Bau der Einrichtung.

Abriss. Vor kurzem startete der Abriss des bestehenden Gebäudes. Bald soll hier eine Einrichtung für betreutes Wohnen stehen.  |  BVZ, zVg

Im Gemeinderat wurde schon vor Langem der Beschluss für eine Einrichtung für betreubares Wohnen, einstimmig beschlossen, doch durch Beschwerden eines Anrainers, wurde der Bau und der Abriss bis jetzt hinausgezögert.

„Bevölkerung freut sich schon sehr auf die Einrichtung“

„Wir haben schon vor einiger Zeit Pläne fertiggestellt und diese dann bei einer Bauverhandlung den Anrainern präsentiert, doch einer der Nachbarn legte hier Beschwerde ein, da die vorgeschriebene Drei-Meter-Grenze bei der halb-offenen Bauweise nicht eingehalten würde. Auch bei einem neuen Plan und der Änderung in eine geschlossene Bauweise, legte er wieder Beschwerde ein, doch diese lehnte der Gemeinderat in zweiter Instanz ab“, so Michaela Benczak, ÖVP-Gemeindevorstand aus Sigleß.

„Die Bevölkerung freut sich schon sehr auf die neue Einrichtung und wir hätten auch schon Anmeldungen, wir warten nur noch bis wir beginnen können“, ergänzt SPÖ-Vizebürgermeisterin Ulrike Kitzinger.

Der betroffene Nachbar hat jetzt die Möglichkeit Beschwerde beim Landesverwaltungsgerichtshof einzubringen, ob er dies aber tut, ist unklar, da der Betroffene für kein Statement der BVZ gegenüber bereit war.