Erstellt am 20. Mai 2016, 06:24

von Peter Wagentristl

Sless: Erneute Absage!. Auch für heuer muss der Sigleßer Burschenverein sein Festabsagen. Für nächstes Jahr ist ein Neustart des Events geplant.

Neustart 2017. Ab nächstem Jahr soll beim Sigleßer Burschenverein wieder ein Sless in gewohntem Glanz über die Bühne gehen. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Mit bis zu 4.000 Gästen — dem Vierfachen der Einwohnerzahl — war das Sless bis vergangenes Jahr die größte Veranstaltung im Ort.

Vergangenes Jahr gab es dann erstmals vom Burschenverein als Veranstalter im Zuge der Anzeigenwelle durch den Gastronomieverband (BdGA) eine Absage des Traditionsfestes. Nachdem der Verein bis zuletzt um ein Sless im heurigen Jahr bemüht war, gab es nun die endgültige Absage.

„Die Unterstützer werden leider weniger, für heuer mussten wir unsere Pläne leider aufgeben“, gibt sich Obmann Martin Steindl geknickt. „Die vielen Anzeigen gegen Vereine waren dabei auch ein Argument.“

Neustart im nächsten Jahr

Ein Ende des Traditionsfestes kommt für Steindl und den Burschenverein aber nicht in Frage: „2017 wird es wieder ein Sless geben. Unser Fest werden wir nicht aufgeben.“ Um einen korrekten Ablauf gewährleisten zu können, haben sich die Sigleßer Burschen heuer auch erstmals um Unterstützung an die Gemeinde gewandt. Bisher wurde das Sless immer eigenständig organisiert.

Ein nächstes Gespräch mit Vize-Bürgermeisterin Ulrike Kitzinger und anderen Gemeindevertretern ist nach dem Kirtag angesetzt. „Außerdem sind Gespräche mit Anwälten und Buchhaltern angesetzt, damit wir für das nächste Jahr einen korrekten Ablauf sicherstellen können. Heuer war das leider nicht mehr möglich.“

2017 will man dann im alten Glanz strahlen, bis dahin stehe aber noch einiges an Planung an. Vor allem aber hoffen die Organisatoren auf vermehrte Unterstützung der Jugendlichen im Ort – „dann wird es schon klappen!“, schließt Steindl zuversichtlich.