Erstellt am 14. März 2012, 00:00

Spatenstich für die neue Sonderschule. ERÖFFNUNG IM HERBST / Das neue Schulgebäude soll 1,7 Millionnen Euro kosten und wird an die Neue Mittelschule angebaut.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON HELGA OSTERMAYER

MATTERSBURG / Am Mittwoch erfolgte der Spatenstich für den Neubau des SPZ (Sonderpädagogisches Zentrum). Das SPZ wird als 668 Quadratmeter großer Zubau bei der Neuen Mittelschule angegliedert.

Geplant ist der Bau von vier Klassen, eines Konferenzzimmers, eines Wahrnehmungsraumes, eines Werk- und Handarbeitsraumes, einer Garderobe, eines großen Bewegungsraumes sowie diverser Nebenräume.

Die geplanten Baukosten betragen 1,7 Millionen Euro. Das neue SPZ soll schon zu Beginn des Schuljahres 2012/2013 fertig gestellt sein. Das Forchtensteiner Architekturbüro „TeamPlankraft“ mit den Architekten Norbert Reithofer und Richard Zipfl bekam den Zuschlag.

Der Bau wird nach ökologischen Aspekten errichtet. „Wir verwenden für dieses Projekt natürliche Baustoffe, wie beispielsweise Lehmputz in den Klassenzimmer für ein gutes Raumklima. Wenn möglich, werden wir auch das Dach begrünen“, so Architekt Norbert Reithofer.

An dem Ideenfindungsbewerb haben sechs Planungsbüros teilgenommen. „Alle sechs Bewerber haben tolle Ideen eingebracht und sich sehr mit der Thematik auseinandergesetzt. Die Schule wird allen pädagogischen Standards entsprechen,“ erklärte Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Ingrid Salamon.

Im neuen Zentrum werden 20 Schüler untergebracht sein, das Gebäude ist aber für insgesamt 28 Schüler ausgelegt.

Spatenstich. SPZ-Direktorin Sonja Sieber, Vizebürgermeister Helmut Marban, Bürgermeisterin Ingrid Salamon, die Architekten Norbert Reithofer und Richard Zipfl und Brigitte Schiebendrein (v.l).OST.