Erstellt am 02. Juni 2016, 00:45

von Bettina Eder

Sport für guten Zweck. Die Kinder des Realgymnasiums und des Bundesrealgymnasiums Mattersburg sammelten 10.000 Euro von Sponsoren.

Laufend helfen. Caritas Direktorin Edith Pinter, SVM-Mittelfeldspieler Alois Höller, Christian Illedits und Bürgermeisterin Ingrid Salamon.  |  NOEN, zVg

Rund 600 SchülerInnen aus dem BG/BRG Mattersburg drehten ihre Runden für den guten Zweck am Sportplatz in Mattersburg. Über 4.300 Kilometer liefen die Kids und sammelten so mehr als 10.000 Euro an Spenden. Alle Schüler, bis auf die Maturaklassen, waren beim bereits achten Caritas LaufWunder mit dabei. Zahlreiche Helfer standen der Caritas zur Seite, so auch das Lehrer-Team, allen voran Peter Wurm.

Die Kids bekamen heuer prominente Unterstützung und wurden angefeuert von Caritas Direktorin Edith Pinter, dem geistlichem Assistenten der Caritas, Günther Kroiss, Landtagspräsident Christian Illedits sowie der Bürgermeisterin von Mattersburg Landtagsabgeordnete Ingrid Salamon.

Weiters mit dabei waren Pastoralamtsdirektor und Pfarrer von Wiesen Michael Wüger, SVM-Mittelfeldspieler und Sportlehrer Alois Höller und natürlich auch Direktor des BG/BRG Mattersburg Karl Pinter. Die Kinder mussten sich im Vorfeld selbst um Sponsoren bemühen. Der sportliche Effekt bei dem Lauf spielt dabei auch eine wichtige Rolle. Je mehr Runden die Kinder laufen, desto mehr Geld bekommen sie von den Sponsoren. Das fördert das selbstständige Arbeiten und das Betreiben von Sport.