Mattersburg

Erstellt am 20. Juli 2016, 05:56

von Michael Kremser

Mattersburg feiert 90 Jahre. Am 2. Juli 1926 wurde Mattersburg offiziell zur Stadt erhoben – die Gemeinde feierte mit einem Festakt und blickt zurück.

Damals und Heute. Das Bild der Mattersburger Innenstadt in der Judengasse hat sich zwar deutlich gewandelt – eine Einkaufsmeile war die Straße aber schon damals. Hier am Bild in den 1920er Jahren und aktuell.     |  Zvg/Kremser

2016 – also 90 Jahre nach der Stadterhebung – präsentiert sich Mattersburg als pulsierendes, dynamisches Zentrum im Herzen Burgenlands. Mattersburg gilt als Sportstadt Nummer 1 im Burgenland und hat sich in den vergangenen Jahren als Kultur-, Wirtschafts- und Schulstadt etabliert. „Sowohl Infrastruktur als auch entsprechendes Freizeitangebot sind bei uns vorhanden, die Menschen wissen das zu schätzen und leben gerne hier“, weiß Bürgermeisterin Ingrid Salamon zu berichten.

Starke Entwicklung der Stadt

Aber schon damals war Mattersburg eine florierende Wirtschaftsstadt. „Bereits 1931 – zu dieser Zeit zählte Mattersburg über 4.000 Einwohner – gab es 250 Gewerbebetreibende, 58 Kaufleute und 70 Händler in der Stadt, wie aus historischen Quellen herauszulesen ist“, so Salamon. Auch Altbürgermeister Eduard Sieber denkt gerne an die Entwicklung der letzten Jahrzehnte zurück: „Mattersburg ist in den letzten 90 Jahren eine lebenswerte Stadt geworden, mit Schulen, Ämtern, Ärzten und verschiedenen Geschäften“, zieht Sieber ein Resumée, und führt weiter aus: „Früher waren hier nur dörfliche Strukturen vorzufinden, wo die meisten in der Landwirtschaft tätig waren. Mit der Ansiedelung von Felix-Austria Ende der 50er Jahre hat sich damals viel geändert, denn auf einmal hatten auch die Frauen eine Beschäftigung abseits der Landwirtschaft, für die sie auch noch Geld erhalten haben“, erinnert er sich zurück.

Großer Aufschwung in den 1970ern

Der Mattersburger Geschichtsexperte Georg Luif, zieht eine ähnliche Bilanz und merkt an: „Mit dem Anschluss an die Autobahn in der 70er-Jahren kam der große Aufschwung. Mit dem Bau des ersten burgenländischen Kulturzentrums 1976 erfolgte auch der kulturelle Aufschwung in Mattersburg.“

Vor Kurzem fand ein Festakt anlässlich 90 Jahre Stadterhebung statt, bei dem insgesamt 67 verdiente Vereinsfunktionäre und andere Persönlichkeiten ausgezeichnet wurden.