Erstellt am 30. Juli 2014, 09:14

von Michael Kremser

Catering-Wechsel im VIP. Im VIP-Bereich des Pappelstadions wird es künftig einen neuen Caterer geben. SVM-Boss Martin Pucher ist noch auf der Suche nach einem geeigneten Partner.

Neu. Gerald Reisinger (rechts) ist nun für das Catering des SC-Wiener Neustadt zuständig. Foto: Pia Seiser  |  NOEN, Pia Seiser
So mancher VIP-Besucher wunderte sich beim Auftakt-Match des SV-Mattersburg gegen den Admira Wacker Innsbuck.

Florianihof interimistisch bis Herbst

Die gewohnte Büffetanordnung sowie das Personal war komplett neu aufgestellt. Doch auch hinter den Kulissen hat sich einiges über die spielfreie Zeit getan: Gerald Reisinger räumte das Feld und die Küche im VIP-Zelt.

„Der Reisinger“ aus Pöttsching hatte gemeinsam mit dem Mattersburger Florianihof über zehn Jahre die Gäste von SVM-Präsident Martin Pucher im VIP-Zelt des Pappelstadions verköstigt.

Zur vollsten Zufriedenheit, wie Pucher bemüht ist zu betonen: „Nach elf Jahren, in denen wir zufrieden waren, wurde nun ein Wechsel beim Catering beschlossen – das ist nach so langer Zeit einfach eine kleine Richtungsänderung. Der Florianihof ist weiter an Bord, jetzt gilt es, den einen oder anderen zusätzlichen Anbieter zu testen. Wir werden den Markt sondieren und im Lauf des Herbstes eine Entscheidung treffen.“ Floriani-Boss Chef Alfred Bandat wird das nun interimistisch bis zur Entscheidung im Herbst weitermachen.

Reisinger kocht nun bei SC Wiener Neustadt auf 

Übrigens: Gastronom Gerald Reisinger, der keine Stellungnahme abgeben wollte, hat eine neue Aufgabe – er ist nun für das Catering von Bundesligist SC Wiener Neustadt zuständig, und hatte im Spiel gegen Salzburg seine erste kulinarische Bewährungsprobe, die er laut Gästen mit Bravour meisterte.