Erstellt am 21. Februar 2011, 13:51

Temposünder raste ohne Führerschein durchs Burgenland. 41-Jähriger war seine Lenkerberechtigung wegen Schnellfahrens schon seit zwei Monaten los.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Einen unbelehrbaren Temposünder haben Polizisten am Sonntag auf der S31 im Burgenland aus dem Verkehr gezogen. Der 41-jährige Wiener überholte bei Sieggraben (Bezirk Mattersburg) mit 173 km/h eine Zivilstreife, die die Aktion per Video aufzeichnete. Die Besatzung folgte dem Raser und stoppte ihn. Den Führerschein konnten die Beamten dem Mann jedoch nicht mehr abnehmen - das haben Kollegen schon vor zwei Monaten ebenfalls wegen Schnellfahrens veranlasst, berichtete das Landespolizeikommando Burgenland am Montag.

Der Wiener hatte laut Exekutive auch damals den Schein nicht bei sich. Auf den Schnellfahrer warten nun mehrere Anzeigen - unter anderem, weil er das Rechtsfahrgebot ignoriert hatte und sich keine gültige Vignette am Wagen befand.