Erstellt am 28. November 2012, 14:28

U-Haft-Entscheidung am Freitag. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdachts des versuchten Mordes und schwerer Nötigung, der verdächtiger 61-Jährige befindet sich seit Mittwochmittag in der Justizanstalt Eisenstadt.

 |  NOEN
Im Fall eines 61-jährigen Mannes, der Montagnacht in Mattersburg zwei Schüsse auf eine Wohnhausanlage abgegeben hat, wird erst am Freitag entschieden, ob Untersuchungshaft verhängt wird oder nicht. Das teilte Birgit Falb, Sprecherin des Landesgericht Eisenstadt, am Mittwoch auf Anfrage mit.

Der Verdächtige wurde zu Mittag in die Justizanstalt der Landeshauptstadt gebracht. Freitagvormittag soll er von einem Haft-und Rechtsschutzrichter einvernommen werden, dann wird über die U-Haft entschieden, so Falb.

Die Staatsanwaltschaft (StA) Eisenstadt ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Mordes und der schweren Nötigung gegen den 61-jährigen Burgenländer, sagte StA-Sprecherin Magdalena Wehofer.