Erstellt am 18. April 2012, 00:00

Unterschriftenaktion für Gratis-Parken in der City. ÖVP-FORDERUNG / Die Ergebnisse sollen dem Gemeinderat vorgelegt werden. Salamon (SP) verweist auf ein Gesamtkonzept.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON RICHARD VOGLER

MATTERSBURG / Parken in der Innenstadt bleibt weiterhin ein Thema bei der ÖVP. Vizebürgermeister Michael Ulrich startet nun eine Unterschriftenaktion für die von ihm geforderte Neuregelung. Zur Vorgeschichte: Im Rahmen des Bürgerdialogs brachte Ulrich den Vorschlag, zwischen 8 und 16 Uhr, wo die Parkplätze in der Innenstadt zum Teil gebührenpflichtig sind, die erste Stunde dieser Gebühr zu erlassen.

„Mit unserem Vorschlag, eine Stunde in der Mattersburger Innenstadt gratis zu parken, haben wir die Mehrheit der Unternehmer und potentiellen Kunden hinter uns. Viele positive Reaktionen bestärken uns darin, eine Unterschriftenliste zu starten und dieser Mehrheit eine starke Stimme zu verleihen.“

Die Unterschriftenaktion startete diese Woche. Michael Ulrich und der Kern der ÖVP-Fraktion ist noch bis Ende Mai unterwegs. „300 Unterzeichner sollten wir schaffen. Bei 500 wäre es ein großer Erfolg. Um für diese Idee eine Mehrheit im Gemeinderat zu erhalten, braucht es den Druck der Bevölkerung - dafür sammeln wir Unterschriften“, so Ulrich.

„Wichtig, dass man  vorausschauend plant“

Die Reaktion von SPÖ-Bürgermeisterin fällt heftig aus. „Ich nehme für mich in Anspruch, immer mit offenen Karten zu spielen. Das Budget wurde beschlossen und die ÖVP hat nichts in dieser Richtung eingebracht. Für mich ist wichtig, dass man vorausschauend plant. Die Stadtgemeinde wird ein Verkehrskonzept mit einem Experten erstellen, das alle Aspekte und nicht einzelne betrachtet“, so Salamon und führt weiter aus: „Wir machen genug für die Innenstadt wie zum Beispiel den Musiksommer. In manchen Geschäften bekommt man die Parkgebühr zurückerstattet. In den letzten Jahren hat es bereits einige Änderungen bei den Gebühren gegeben. Als ich Bürgermeisterin wurde, hat man von 8 bis 18 Uhr zahlen müssen. Von 2004 bis 2006 war das Parken von 12 bis 14 Uhr gratis, seit rund sechs Jahren kann man nun ab 16 Uhr umsonst sein Auto abstellen.“