Erstellt am 28. Mai 2014, 08:23

von Richard Vogler

Verkehr als Gesprächsthema. MATTERSBURG / Neues Konzept / Am 2. Juni starten die Gespräche mit den Bürgern betreffend des neuen Verkehrskonzeptes. Anregungen sollen in das Konzept einfließen.

Vize Michael Ulrich fordert zuerst andere Maßnahmen.  |  NOEN, zVg

Vor Kurzem kam das neue Verkehrskonzept ins Rollen (siehe Infobox) - ab 2. Juni wird der nächste Schritt gemacht. Im Juni veranstaltet die Stadtgemeinde betreffend des neuen Verkehrskonzeptes Diskussionsrunden, wo konkret auf neuralgische Punkte in einem bestimmten Gebiet eingegangen werden kann (Termine siehe Infobox). „Die Anregungen werden jetzt gesammelt und fließen in die Gesamtstrategie ein“, berichtet SPÖ-Bürgermeisterin Ingrid Salamon.

SPÖ und ÖVP informierten letzte Woche zum Verkehrskonzept im Rahmen einer Pressekonferenz und beide verwiesen darauf, dass man sich im Rathaus in der Bauabteilung und auch auf der Homepage www.mattersburg.gv.at informieren kann. ÖVP-Vizebürgermeister Michael Ulrich fordert in der Aussendung weitere konkrete Vorschläge für das Verkehrskonzept „Uns geht es um sinnvolle Überlegungen wie die Schaffung eines Verkehrs-Leitsystems und Umstellungen der Parkraumbewirtschaftung, wie zum Beispiel Gratis-Parken an Einkaufssamstagen und Handyparken. Zuerst müssen dringendere Baustellen angepackt werden, wie etwa den Ausbau der Bergstraße“.

DIE TERMINE:

2. Juni, 19 Uhr Bauermühle -

Teilbereich Forchtenauerstr bis Bahnstraße, Bergstraße, Hochstraße, Pielgasse und umliegende Gassen und Straßen

16. Juni, 19 Uhr Walbersdorf Feuerwehrhaus - Teilbereich Walbersdorf

23. Juni, 19 Uhr Bauermühle -

Teilbereich Wienerstraße, Schubertstr., Hintergasse, Schärfstraße und umliegende Gassen und Straßen

30. Juni, 19 Uhr Bauermühle -

Teilbereich Angergasse, Michael Koch Straße, Hirtengasse, Arbeitergasse, sowie umliegende Gassen und Straßen