Mattersburg

Erstellt am 29. Juni 2016, 07:46

von Michael Kremser

Drei Baustellen in der Innenstadt von Mattersburg. In Mattersburg wird über den Sommer „klein“ gebaut – ab Herbst Großbaustellen.

Verkehrsbehinderung. Mit der Ampelregelung bei der Arena kommen Ende des Sommers großräumige Umleitungen.   |  NOEN

Im Zuge des von der Stadtgemeinde 2014 beschlossenen Verkehrskonzeptes für die Mattersburger Innenstadt werden in den Sommermonaten Juli /August drei weitere der knapp 20 Maßnahmen umgesetzt. Dazu zählen der Ausbau des Radweges durch das Zentrum, die teilweise Anpassung der Fahrbahn in der Hirtengasse und die der Ausbau der Leonhardgasse bei der Einmündung in die Triftgasse im Ortsteil Walbersdorf sowie die Verbreiterung letzterer. Größere Verkehrsbehinderungen sollen sich dadurch nicht ergeben, heißt es aus dem Bauamt der Stadtgemeinde. „Lediglich bei der Hirtengasse wird es vereinzelt zu temporären Umleitungen kommen“, berichtet Bauleiterin Sonja Biricz. Alle Maßnahmen sollen in diesem Sommer fertiggestellt werden.

Die Baustellen im Detail:

- In den kommenden Tagen erfolgt der Start für den Ausbau des Radweges vom Kriegerpark über die Bachgasse entlang bis hin zum Martinsplatz. In weiterer Folge wird der Radweg vom Brunnenplatz weg entlang der Wulka im Europapark fortgeführt, bis zur Wedekindgasse, wo er mit dem Wulkaspazierweg aufschließt und bis hin nach Walbersdorf verlängert wird. „Das Stadtzentrum sparen wir zur Zeit noch aus“, so Biricz.

- Bei der Hirtengasse wird die Fahrbahn ab der Kreuzung Feldgasse/Hirtengasse verbreitert und um einen Gehweg sowie einer Parkregelung erweitert – Teilsperren mit kleineren Umleitungen sind kurzfristig möglich. Beginn der Arbeiten ist im Juli geplant. Das Gebiet um die Mörzgasse , wo derzeit am Promente-Komplex gebaut wird, wird bei dieser Maßnahme noch außer Acht und gelassen.

- Im Ortsteil Walbersdorf wird ab Juli die Fahrbahn der Triftgasse breiter ausgeführt und um einen Gehweg erweitert, zudem wird das steil abfallende Erdreich entlang der Straße abgesichert. Die Leonhardgasse wird im Kreuzungsbereich zur Triftgasse ebenfalls um 1,5 Meter auf fünf Meter verbreitert. Hier kann es ebenfalls vereinzelt zu kurzzeitigen Sperren mit kleineren Umleitungen kommen.

- Die im Verkehrskonzept vorgesehenen größeren Baustellen, bei denen es zu weitläufigeren Umleitungen und Straßensperren in der Innenstadt kommen wird, wie die Arbeiten in der Feldgasse und in der Michael-Kochstraße, starten erst im Herbst. Die umfangreichen Arbeiten rund um den Kreisverkehr der Arena mit großräumigen Umleitungen (die BVZ berichtete stehen Ende des Sommers am Plan.