Mattersburg

Erstellt am 03. Januar 2018, 05:22

von Richard Vogler

Das wird das Jahr 2018 in der Stadt bringen. Die wichtigsten Investitionen der Stadtgemeinde, ein Auszug der Bauprojekte und ein Überblick an ausgewählten Veranstaltungen in der Bezirkshauptstadt.

Bauprojekt. Zwischen Hirtengasse und dem Pro Mente-Haus entstehen 52 Wohnungen von der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft.  |  BVZ, Vogler

Das neue Jahr ist erst ein paar Tage alt, die Eckpunkte der Investitionen von Seiten der Gemeinde, die Bauprojekte sowie der Veranstaltungen sind bereits fixiert. Nachfolgend ein Auszug der Investitionen, Bauprojekten und Veranstaltungen.

Investitionen

Bei der Gemeinderatssitzung am 19. Dezember 2017 wurde das Budget für das heurige Jahr einstimmig von SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne und Liste Zukunft Mattersburg beschlossen. Heuer wird in die Sanierung des Schwimmbeckens beim Freibad, in die Errichtung behindertengerechter Verkehrswege sowie in das Projekt „City-Bus Mattersburg“ investiert. Die Fotovoltaikanlagen auf gemeindeeigenen Gebäuden sollen genauso ausgebaut werden wie die Wirtschaftsförderung für Mattersburger Betriebe. Die Park&Ride-Anlage am Bahnhof Mattersburg wird erweitert, die Hundezone ist budgetiert. Beim Kindergarten Hochstraße geht man in die Planungsphase, in Betracht gezogen hierbei wird ein Zubau oder ein Neubau. „Die Gemeinde unternimmt im Rahmen ihrer Möglichkeit alles, um die ausgezeichnete Lebensqualität für die Bevölkerung zu erhalten und investiert auch 2018 wiederum kräftig. Die Menschen schätzen das und gründen in Mattersburg ihren Wohnsitz“, so SPÖ-Bürgermeisterin Ingrid Salamon und SPÖ-Finanzstadtrat Otmar Illedits zum Budget.

ÖVP-Stadtrat Michael Ulrich: „Einstimmig wurde das Budget der Stadt Mattersburg beschlossen. Die Volkspartei konnte guten Gewissens zustimmen, weil viele ÖVP-Projekte budgetiert und in der Zielgeraden sind.

Auszug an Bauprojekten

Im Frühjahr plant Martin Pucher den Baustart für sein „Impulszentrum“ in der Michael Kochstraße. Die Commerzialbank und das Rathaus werden dort Platz finden, ein weiteres Element soll ein Shop- und Bürokomplex sein. Auch für das neue Kulturzentrum soll heuer der Spatenstich erfolgen. Für das Wohnprojekt mit 52 Wohnungen der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft in der Hirtengasse ist bereits der Spatenstich erfolgt und heuer sollen die Abbrucharbeiten für das Wohnprojekt in der Gustav Degengasse von Baumeister Michael Vogler erfolgen.

Bella Italia: Vom 21. bis 24. Juni in der Innenstadt.  |  BVZ