Erstellt am 22. August 2012, 00:00

VP: Drei neue Gesichter für den Gemeinderat. LISTE FIXIERT / Christian Rottensteiner, Margit Adam und Benjamin Michalek wurden auf den Plätzen sechs bis acht gereiht.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON RICHARD VOGLER

MATTERSBURG / Die SPÖ präsentierte ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahlen bereits vor einigen Wochen, nun hat die ÖVP nachgezogen.

Die Oppositionspartei hält zur Zeit bei acht Sitzen im Ortsparlament. Bleibt dieser Mandatsstand unverändert, so wird es drei neue Gesichter geben: Christian Rottensteiner, Margit Adam und der Walbersdorfer Benjamin Michalek rangieren auf der Liste an den Stellen sechs bis acht. „Christian Rottensteiner ist schon mehrere Jahre bei der ÖVP dabei, es lag nur auf der Hand, ihn weiter vorne zu reihen. Margit Adam ist in der Frauenbewegung sehr aktiv“, hält ÖVP-Vizebürgermeister Michael Ulrich fest. An Stelle acht gibt es einen Einsteiger. „Benjamin Michalek ist sehr engagiert, er soll im Bereich Gesundheit und Soziales einige Ideen einbringen.“ Und sollte die Volkspartei ein Mandat dazugewinnen, könnte Unternehmer Robert Soder ( Bereich Immobilienmanagement) in den Gemeinderat einziehen. Die ersten fünf Kandidaten stehen mit Michael Ulrich, Silvia Steiner, Hannes Kaipel, Erwin Giefing und Gaby Haider fest.

Werner Fischer tritt  nicht mehr an

Nicht mehr dabei sein werden Brigitta Schiebendrein (die BVZ berichtete bereits), Josef Gludovatz und einer, mit dem die Öffentlichkeit nicht rechnete: Werner Fischer, seit Anfang der 90er im Gemeinderat vertreten. „Die Situation bei den letzten Wahlen sah anders aus. Nun bin ich zweifacher Vater, muss in den Beruf mehr Zeit investieren und mit unserer Band sind wir verstärkt unterwegs. Mir fehlt einfach die Zeit, um so ein Amt zu hundert Prozent auszufüllen“, berichtet Fischer über seine Beweggründe, aus dem Gemeinderat auszuscheiden. Das Ziel von UIrich? „Ein Mandat dazugewinnen, somit hätten wir wieder einen Sitz mehr im Stadtrat (Anm.: zur Zeit zwei).“