Erstellt am 17. August 2011, 00:00

Weitere Bauarbeiten an der Volksschule. ZWEITER ABSCHNITT / Das Gebäude der Volksschule wird seit 2009 saniert. Im Herbst wird auf den neuen Trakt aufgestockt.

 |  NOEN
MATTERSBURG / Die Bauarbeiten für den Umbau an der Volksschule Mattersburg gehen laut Stadtgemeinde Mattersburg auch im Sommer zügig voran.

„Derzeit werden Ausbesserungsarbeiten vorgenommen, die Türen erneuert und der Turnsaal hergerichtet“, erklärt Volksschuldirektorin Rafaela Strauß. Im Alttrakt werden neue Türen eingebaut und im Turnsaal werden die Mauerschäden behoben. Aus dem ehemaligen Eingangsbereich wurde ein Unterrichtsraum geschaffen. Dabei blieb das historische Mauerwerk erhalten.

Die Schule wird seit 2009 generalsaniert. Fertig sind bereits ein neuer Direktionsbereich, ein neues Konferenzzimmer, neue Klassen, neue Toilettenanlagen, ein zusätzlicher Werkraum sowie eine neue Garderobe und eine weitläufige Pausenhalle.

Mehr Platz für Schüler  und Lehrer geschaffen

 

Um die Sicherheit der Schüler zu gewährleisten, wurde eine neue Schließanlage installiert. „Die Schule wurde kindergerecht und modern gestaltet. Die Schüler und auch die Lehrer haben jetzt viel mehr Platz“, erklärt Bürgermeisterin Ingrid Salamon.

Auch der Außenbereich wurde vergrößert. Der Garten wurde vergrößert, begrünt und durch neue Spielgeräte zur Freizeitgestaltung und durch eine Sandkiste mit einem Sonnensegel erweitert.

Die in der Volksschule untergebrachte Musikschule bekam einen neuen Musikraum, der auch für Konzerte verwendet werden kann sowie eine neue Direktion samt Konferenzzimmer.

Ende Oktober wird über dem neuen Trakt - ehemaliger Schauraum des Autohauses Pinter - aufgestockt und zusätzliche vier Klassenräume werden geschaffen, die zukünftig für den Hort genutzt werden sollen. „Durch den Umbau haben wir nun Platz genug“, freut sich Volksschuldirektorin Rafaela Strauß und sie fügt hinzu: „Die Lehrer sind froh, dass nun jeder seinen eigenen Schreibtisch hat. Mehr Platz hebt automatisch die Lebens- und Arbeitsqualität.“

Die Gesamtbaukosten betragen zirka drei Millionen Euro. 2012 feiert die Volksschule Mattersburg ihr 100-jähriges Bestehen. „Mit den Lehrern haben wir schon einige Ideen für die 100-Jahr-Feier gesammelt. Im kommenden Schuljahr geht es dann um die Umsetzung“, so die Direktorin.