Erstellt am 24. November 2010, 00:00

Werkstatt Natur erhält Auszeichnung für Projekt. PRÄMIERUNG / Die Marzer wild- und waldpädagogische Erlebnis- und Ausbildungsstätte wird durch die UNESCO ausgezeichnet.

Federführend. Der Leiter der Werkstatt Natur, Roman Bunyai, und seine Stellvertreterin Marlene Hrabanek.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

MARZ / Die Werkstatt Natur des Burgenländischen Landesjagdverbandes wird für ihr äußerst erfolgreiches Projekt „Jahr der Artenvielfalt – Vielfältiger Wald“ nun als offizielles UN-Dekadenprojekt ausgezeichnet.

Die wild- und waldpädagogische Erlebnisstätte Werkstatt Natur in Marz beteiligt sich an Österreichs größtem Event der Biodiversität und setzt gemeinsam mit der Initiative des Lebensministeriums „vielfaltleben“ besondere Akzente im internationalen Jahr der Artenvielfalt. Im Rahmen des Projektes „Jahr der Artenvielfalt - Vielfältiger Wald“ bietet die Werkstatt Natur speziell für Kindergartengruppen und Schulklassen ein besonders vielfältiges Naturerlebnisprogramm mit dem Fokus Artenvielfalt im Wald.

„Kinder und auch Erwachsene sind sich der Vielfalt des Waldes nur selten bewusst. Mit dem Projekt „Vielfältiger Wald“ haben wir diese, für die menschlichen Sinne oft verborgene Vielfalt in den Fokus gerückt; es gibt kaum ein anderes Ökosystem, in dem so viele unterschiedliche Tier- und Pflanzenarten leben, wie in unseren Wäldern – wir müssen nur wieder lernen, sie zu sehen“, so Förster Roman Bunyai, Leiter der Werkstatt Natur.