Erstellt am 23. April 2014, 08:33

Wieder Kriegsrelikt in Pöttsching gefunden. Gefährliches Überbleibsel / Ein Grundstückseigentümer fand auf seinem Feld eine Fliegergranate aus dem Zweiten Weltkrieg.

Kriegsrelikt. Auf seinem Pöttschinger Acker fand ein Grundstückseigentümer eine Fliegergranate.  |  NOEN

Eine Fliegergranate aus dem Zweiten Weltkrieg wurde vom Grundstückseigentümer auf einem Acker im Gemeindegebiet von Pöttsching aufgefunden. Das Kriegsrelikt lag auf dem freien Feld und war nicht mehr funktionsfähig. Es wurde vom Entminungsdienst abgeholt und fachgerecht entsorgt.

Bereits vor einigen Wochen wurden im Bezirk zwei Sprenggranaten aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Feldarbeiter hatten bei Sigleß und Pöttsching die Kriegsrelikte entdeckt. Der Fundort lag in unmittelbarer Nähe jener Stelle, an der kurze Zeit davor 22 derartige Granaten sichergestellt worden waren.

INFOS

  • Findet man ein Objekt, dessen Herkunft und Beschaffenheit verdächtig erscheint, sollte man unbedingt Folgendes einhalten: Abstand halten und verhindern, dass andere Personen oder Tiere dem Fund zu nahe kommen sowie die nächste Polizeistelle kontaktieren.
  • Die Bergung nimmt in weiterer Folge der Entminungsdienst des Österreichischen Bundesheeres vor.
  • Die Bergung der Fundstücke erfolgt dabei kostenlos.