Erstellt am 22. August 2012, 00:00

Wieder vier Klassen in der Volksschule Wiesen. SCHULBEGINN / Die neue Schulleitung steht derzeit noch nicht fest. Die Schule wird im kommenden Schuljahr renoviert.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON HELGA OSTERMAYER

WIESEN / Im Frühjahr wurde Schulleiterin Renate Auer vom Landesschulrat wegen diverser Probleme an der Schule und daraus resultierender Schulwechsel vom Landesschulrat vom Dienst suspendiert. Wegen des Kinderschwundes konnte die Schule in der letzten Zeit nur mehr dreiklassig geführt werden. Ab dem kommenden Herbst wird es wegen gestiegener Anmeldezahlen an der Volksschule aber wieder zu vier Klassen kommen. „Die Wiesener Kinder, die wegen der Probleme an der Schule, die Volksschule in den Nachbargemeinden besuchen, werden aber nicht nach Wiesen zurückwechseln, weil sie mittlerweile ihre Freunde woanders gefunden haben“, bedauert der Ortschef.

„Wer ab Herbst die Leitung der Schule übernehmen wird, weiß ich noch nicht, das entscheidet der Landesschulrat“, sagt Weghofer. Landeschulrat Gerhard Resch war für ein Statement am Montag nicht erreichbar.

„Die vier Klassenzimmer werden vor dem Schulbeginn noch neu ausgemalt. Wir sind auch schon dabei, neuen Bürobedarf anzukaufen“, erzählt Bürgermeister Matthias Weghofer.

Auch sonst wird sich an der Volksschule einiges tun: „Wir ziehen einen Sachverständigen für Akustik heran, der die Pausenhalle mit einer neuen Decke schalldämmen soll“, weiß Weghofer. Für diese Halle kauft die Gemeinde auch neue Trennwände an, um den Raum freundlicher zu gestalten. Ebenso werden hier die noch alten Fenster gewechselt. „Es kommen neue, energiesparende Fenster rein“, so der Bürgermeister. Weiters werden die WC-Anlagen sowie die Schulfassade saniert.

Im Team. Bürgermeister Matthias Weghofer mit den Lehrerinnen Anna Meilinger, Heide-Maria Basswald und Marion Ackermann.ZVG