Erstellt am 10. September 2014, 09:23

von Michael Kremser

Festivalstraße: Sanierung nötig. Die Schöllingstraße ist seit über zehn Jahren ein Thema wegen des schlechten Zustands – passiert ist bis heute nichts.

Die Zubringerstraße zum Festivalgelände ist seit Jahrzehnten gesäumt mit Schlaglöchern. Für die Sanierung fehlt das Geld.  |  NOEN, BVZ
Die Sanierung der Schöllingstraße, der Zubringerweg zum Festivalgelände, beziehungsweise die Wildbachverbauung an dieser Strecke war bereits 2003 Thema im Gemeinderat, doch geschehen ist bislang noch immer nichts.

Auf Kompetenz-Streit folgte Verfall

Damals hieß es noch, dass die Betreiber des Festivalgeländes als Anrainer die erforderlichen Baumaßnahmen zu finanzieren hätten, die Straße dann an die Gemeinde abtreten können, sodass diese für den Erhalt beziehungsweise die weitere Pflege verantwortlich sei. Leider konnte man sich mit den Geländebetreibern damals nicht einigen, die Verantwortung hat nun die Gemeinde über und so verfällt die Straße bis heute.

„Es ist unzumutbar die Straße zu befahren, sie sollte jedoch aufgrund der zahlreichen Festivalgäste als Aushängeschild dienen, aber sie ist ein sehr gutes Beispiel für die jahrelange Untätigkeit des Bürgermeisters bei wichtigen Anliegen, für mich sieht es so aus, als sei dieses Projekt gestorben“, meint Dietmar Rath von der Wieser Plattform.

„Wir kümmern uns sehr wohl um diese Angelegenheit, leider fehlt aber das nötige Geld dafür, da es dringendere Sanierungsarbeiten in der Gemeinde in den letzten Jahren gab, für die wir die Mittel benötigten“, heißt es aus der Gemeinde.