Erstellt am 17. Dezember 2014, 06:18

von Michael Kremser

Neues KUZ ohne Senft. Der ehemalige Gasthausführer der Kulturzentrumgastronomie übernimmt ab April die Taverne am Römersee in Wiesen neu.

Den ehemaligen KUZ-Gastwirten Bruno Senft zieht es nun nach Wiesen.  |  NOEN, Foto: zVg

Dass im neuen Kulturzentrum in Mattersburg die Gastronomie nicht zu kurz gerät, versicherte Kulturlandesrat Helmut Bieler bei der Präsentation der Workshopergebnisse im Herbst in der Bauermühle noch, ebenso, dass man diesbezüglich in Verhandlungen mit Bruno Senft, der das gleichnamige Gasthaus im alten KUZ erfolgreich betrieb, stünde. Dieser lässt allerdings nun mit anderen Plänen aufhorchen. Mit Anfang April kommenden Jahres wird er die Taverne am Römersee, die seit zwei Jahren von Gastwirt Ivan Lichtl geführt wird, voraussichtlich übernehmen.

„Wir waren auf der Suche nach einem neuen Pächter, da die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Wirten nicht so gut funktioniert hat“, berichtet Margit Rass, Geschäftsführerin der Freizeitpark Römersee GmbH, die die Räumlichkeiten verwaltet. „Mit Bruno Senft bin ich überzeugt, dass wir eine gute Wahl getroffen haben, da er jahrelange Erfahrung in der Gastronomieszene hat, und sicherlich weiß, wie ein Restaurant sinnvoll und vor allem kosteneffizient geführt wird“, so die Geschäftsfrau.

Veranstaltungssaal im Obergeschoss ausgebaut

Rass hat sich auch viele Neuerungen für den zukünftigen Pächter einfallen lassen, so bekamen die Räumlichkeiten eine neue Heizung, damit auch ein Winterbetrieb möglich ist – die Taverne wurde bislang nur im Sommerbetrieb geführt – ebenso wird der Veranstaltungssaal im Obergeschoss ausgebaut, um vor allem einen gemütlichen Ort für Familienfeiern zu schaffen – Kostenpunkt: mehrere zehntausend Euro. Senft selbst hält sich ob seiner Pläne für die Gastwirtschaft noch etwas bedeckt: „Nachdem mir niemand sagen konnte, wie es mit dem Kulturzentrum in Mattersburg genau weitergeht, habe ich mich natürlich nach einer alternativen Gaststätte im Bezirk umgeschaut und wurde letztendlich in Wiesen fündig“, erzählt der Gastronom und verrät weiter: „Ich habe nach etwas gesucht, wo ausreichend Platz und größere Veranstaltungen, denn ich habe auch in Zukunft vor, solche Events auszurichten, und das Angebot am Römersee gefiel mir ganz gut, fixieren wollen wir alles ab Jänner.“

Was nun genau an Gastronomie kommen wird, beziehungsweise wer diese im künftigen Kulturzentrum führen wird, darüber hielt man sich von Seiten des Landes bedeckt. Aus dem Büro von Landesrat Bieler verwies man an den Geschäftsführer der Kulturzentren Burgenland, Werner Kuzmits. Dieser konnte allerdings bis Redaktionsschluss nicht erreicht werden, da er sich auf Geschäftsreise befindet.