Erstellt am 27. Mai 2015, 10:38

von Michael Kremser

Straße zum Festival endlich fertig. Der Weg bei der Ottakringer-Arena wurde rechtzeitig zur Festival-Saison neu asphaltiert.

Die mehr als nur desolate Schöllingstraße zum Festivalgelände in Wiesen wurde nun endlich neu asphaltiert und steht für die kommende Festivalsaison bereit.  |  NOEN, Kremser

Kommenden Samstag ist es wieder soweit, mit dem Konzert der finnischen Rock/Pop- Band „Sunrise Avenue“ startet die Ottakringer-Arena in Wiesen in den diesjährigen Festivalsommer.

Wichtiger Meilenstein bereits geschafft

Die Adaptierung des Festivalgeländes mit modernem Facelifting wird sich bis dahin nicht vollständig ausgehen, aber ein wichtiger Meilenstein ist bereits jetzt schon geschafft – die Schöllingstraße, der Zubringerweg zum Festival-Gelände, seinerseits jahrzehntelang gekennzeichnet durch Schlaglöcher, wurde nun erfolgreich saniert.

Nachdem man sich mit der zuständigen Abteilung des Landes bezüglich der Wildbachverbauung für dieses Jahr nicht einigen konnte, beschloss die örtliche ÖVP gemeinsam mit der SPÖ per Gemeinderatsbeschluss im Dezember des Vorjahres die Neuasphaltierung der Straße – mit ein Grund war auch die Forderung von Wiesen-Event-Organisator Ewald Tatar, der als Veranstalter der erfolgreichen Festivals die Sanierung der Straße schon lange forderte.

Veranschlagt wurden im Gemeindebudget für die Neuadaptierung der Straße rund 150.000.

Schon seit 20 Jahren Thema in Gemeinde

Das Projekt ist in der Gemeinde schon seit rund 20 Jahren ein Thema (die BVZ berichtete mehrfach). Die mit der Straßensanierung einhergehende geforderte Wildbachverbauung zwecks Hochwasserschutz wurde allerdings mit heftiger Kritik der Opposition nicht gemacht – mit ein Grund warum die Wiesener Plattform sowie die örtliche FPÖ nicht für das Projekt stimmten.

Bürgermeister Matthias Weghofer zeigt sich allenfalls zufrieden. „Mit der Fertigstellung der Schöllingstraße wurde ein wichtiger erster Schritt in Richtung modernem Veranstaltungsort gesetzt“, so der Ortschef.