Erstellt am 23. Mai 2012, 00:00

Zusätzliche Krippe kommt. KINDERBETREUUNG / Ab September wird es in der Mühlgasse, der Hochstraße und dem Auwinkel je eine Kinderkrippe geben.

Zufriedene Kinder. Auch im Auwinkel-Kindergarten von Leiterin Silvia Grandegger wird es im kommenden Jahr eine Krippe geben.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON RICHARD VOGLER

MATTERSBURG / Für Kinderbetreuung hat die Stadtgemeinde viel übrig - nun wird das Betreuungsangebot ausgebaut.

Ab September 2012 wird es in Mattersburg drei statt bisher zwei Kinderkrippen-Gruppen geben. Derzeit gibt es im KG Auwinkel zwei Krippen-Gruppen mit insgesamt 30 Kindern, in Zukunft werden drei Gruppen mit je 15 Kindern auf die Kindergärten Mühlgasse, Hochstraße und Auwinkl verteilt. Bislang gab es 30 Plätze, mit dem zusätzlichen Angebot können 45 Kinder betreut werden. Ein weiterer Vorteil: Die Kinder können, wenn der Wunsch seitens der Eltern besteht, nach der Krippe in ihrem Kindergarten bleiben.

„Das ist eine weitere Maßnahme in unserem Kinderbetreuungsprogramm, für das wir schon oft gelobt und ausgezeichnet wurden. Die Erstinvestitionskosten dafür betragen 30.000 Euro“, erklärt Bürgermeisterin Ingrid Salamon. Jährlich gibt die Stadtgemeinde Mattersburg über 2 Millionen Euro für Kinderbetreuungsmaßnahmen in der Stadt aus.