Erstellt am 03. November 2010, 00:00

Zwei Traditionsbetriebe machen die Läden dicht. INNENSTADT / „Bannert“ hat, „Gitti’s 2 Rad Shop“ wird schließen. Im Gebäude wird ein neues Radfachgeschäft eröffnet werden.

Vor leeren Regalen. Geschäftsführer Martin Bannert schließt das Spielzeuggeschäft aus wirtschaftlichen Gründen. Radrennfahrer Michael Knopf eröffnet ein Radgeschäft.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON RICHARD VOGLER

MATTERSBURG / Eine Mattersburger Institution hatte vergangenen Samstag zum letzten Mal geöffnet: Das Spielzeuggeschäft in der Hauptstraße 1, lange Jahre im Besitz der Familie Koller, machte vergangenen Samstag die Läden dicht. Mit dem Aus für den Betrieb geht eine Ära zu Ende. „Wir haben das Geschäft in den 70er-Jahren eröffnet. Wir haben es eigentlich als Kaufhaus geführt. Neben den Spielwaren hat man auch Leder- oder Korbwaren bekommen“, berichtet Herbert Koller, der das Geschäft gemeinsam mit seiner Gattin lange Jahre führte.

Vor fünf Jahren übernahm die Spielwarenhandelskette „Bannert“ (sie betreibt unter anderem eine Filiale in Eisenstadt) den Betrieb. Der Pachtvertrag für das Gebäude lief nun aus und der Familienbetrieb Bannert entschloss sich, den Standort aufzulassen. „Es waren wirtschaftliche Gründe. Die Filiale in Mattersburg hat sich einfach nicht rentiert, zudem hätten wir in den Verkaufsraum investieren müssen“, erläutert Geschäftsführer Martin Bannert.

Kündigung nach  37 Jahren

Die Kunden wurden von zwei Mitarbeiterinnnen bedient. Eine davon ist die Krensdorferin Margit Braunöder. „Vor 14 Tagen haben wir die Verständigung bekommen, dass zugesperrt wird. Ich bin 37 Jahre im Geschäft gestanden. Schade, dass es vorbei ist, die Kinder sind mir sehr ans Herz gewachsen“, erzählt Braunöder. Das Spielzeuggeschäft gehört zwar der Vergangenheit an, im großflächigen Gebäude werden im nächsten Jahr dennoch Waren an den Mann gebracht werden.

Radfachgeschäft wird am  1. März eröffnet

Im hinteren Teil des Gebäudes befindet sich „Gitti’s 2 Rad Shop“. Der Zillingtaler Michael Knopf, seit mehreren Jahren Mitarbeiter des Shops, hat das Geschäft bereits übernommen. „Seit diesem November führe ich den Betrieb“, berichtet Knopf. Am 1. März wird dann „Gitti’s 2 Rad Shop“ schließen und die Neueröffnung über die Bühne. Knopf eröffnet sein eigenes Geschäft und auf der gesamten Fläche des Gebäudes wird Radzubehör verkauft werden. „Alles wird neu werden. Der Name, die Fassade, die Angebotspalette“, so Knopf. Brigitte und Thorsten Böcker, die „Gittis 2 Rad Shop“ lange Jahre führten, werden Knopf „noch einige Zeit unterstützen. Dann haben wir jedoch andere Pläne“, berichtet Brigitte Böcker.