Erstellt am 14. November 2012, 00:00

Zweiter Einbruch beim Heurigen Reiff. Leer geräumt / Bereits im Mai schlugen Diebe bei den Baumgartner Wirtsleuten zu. Schaden des aktuellen Einbruchs: 10.500 Euro.

BAUMGARTEN / „Die ganze Familie war zu Hause und hat geschlafen“, merkt der Baumgartner Heurigenbetreiber Gerhard Reiff etwas bedrückt an. Die Wirtsfamilie wurde bereits zum zweiten Mal Opfer eines Einbruchsdiebstahls.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag der Vorwoche brachen unbekannte Täter das Holztor des Schuppens beim Heurigen Reiff in Baumgarten auf und stahlen daraus einen VW Golf, zwei neue Fahrräder, drei Bohrmaschinen, ein Schweißgerät, einen Winkelschleifer, eine Kreis- und Motorsäge sowie Elektroinstallationsmaterial. Die Gesamtschadenshöhe wird mit 10.500 Euro beziffert.

Schuppen komplett  leer geräumt

Bemerkt wurde der Einbruch gegen halb sieben am nächsten Morgen. „Es war alles zugesperrt. Die Einbrecher haben eine Tür auf der Hinterseite des Schuppens aufgebrochen und jedes Elektrowerkzeug, eine Heckenschere, einen Erdbohrer und das Auto meiner Tochter mitgenommen. Normalerweise steht ihr Auto im Hof, aber wir haben es reingestellt, weil es neue Winterreifen bekommen hat“, so Gerhard Reiff.

Bereits im Mai sind die Baumgarter Wirtsleute bestohlen worden. „Beim ersten Mal haben die Täter Elektrowerkzeuge, Bormaschinen und dergleichen gestohlen. Wir haben alles neu gekauft und nun ist wieder alles weg“, so der Heurigenbetreiber.

Laut dem Baumgartner Bürgermeister Kurt Fischer ist die derzeitige Situation „ein Jammer“. „Die Leute haben Angst. Schon allein das Gefühl, dass man dabei hat. Die Polizei kann nicht überall sein. Wenn es so weitergeht , werden wir uns etwas überlegen müssen. Man sieht, dass die Grundwehrdiener sehr viel geholfen haben“, so der Ortschef aus Baumgarten.