Erstellt am 27. Mai 2016, 17:01

von APA/Red

18-Jähriger täuschte Überfall vor. Ein vor wenigen Tagen von einem 18-Jährigen in Schwechat angezeigter Überfall hat sich als fingiert erwiesen.

 |  NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka
Der Hotel-Angestellte gab nach intensiven Befragungen zu, sich die Tageslosung selbst angeeignet zu haben, berichtete die Landespolizeidirektion . Der junge Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See wurde der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

Der Burgenländer hatte den angeblichen Überfall am Donnerstag vergangener Woche in den frühen Morgenstunden angezeigt. Er sei mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aus der Kasse der Rezeption gezwungen worden. Der Täter sei in der Folge mit einem Auto in unbekannte Richtung geflüchtet.