Erstellt am 14. August 2015, 11:59

von APA Red

2.300 Liter Diesel gestohlen - 35-Jähriger angezeigt. In den vergangenen Wochen haben sich im Bezirk Neusiedl am See die Diesel-Diebstähle gehäuft. In der Nacht auf heute, Freitag, hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Der 35-Jährige soll seit Ende Juni an zumindest 19 Orten rund 2.300 Liter Diesel gestohlen haben, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Kurz nach Mitternacht hatte jemand den Mann beobachtet, wie er in einem Weingarten sein Fahrzeug aus einem Kanister betankte und die Polizei verständigt. Die Beamten stoppten den in der Slowakei zugelassenen Wagen und fanden mehrere Schläuche und Kanister. Noch vor der Ankunft der Polizisten hatte ein Komplize in einem anderen Pkw das Weite gesucht. Nach ihm wurde ergebnislos gefahndet.

Treibstoffdiebe hatten es in den vergangenen Wochen vor allem auf Diesel abgesehen, mit dem die Aggregate von Bewässerungsanlagen betrieben werden. Der Verdächtige bestritt laut Polizei die Vorwürfe und schwieg auf Fragen nach seinem Komplizen. Die Staatsanwaltschaft ordnete an, den 35-Jährigen anzuzeigen. Der bei den Diebstählen entstandene Schaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Ebenfalls angezeigt wurden ein 19- und ein 40-Jähriger, die in Eisenstadt versuchten, in ein Auto einzubrechen. Eine Frau hatte die beiden dabei beobachtet. Durch den Lärm, den die Männer verursachten, wurde auch der Fahrzeugbesitzer aufmerksam. Das Duo suchte das Weite und wurde wenig später von einer Streife aufgegriffen.