Erstellt am 17. Juli 2013, 00:00

3D-Kino in Illmitz. UMBAU / Traude Kroiss renoviert ihre drei Kinosäle und bringt nun auch das 3D-Erlebnis nach Illmitz ins Nationalparkkino.

Zufrieden. Traude Kroiss baute ihr Kino unter laufenden Betrieb um.  |  NOEN
von Elisabeth Denk

ILLMITZ / Seit Oktober 1967 betreibt Traude Kroiss das Nationalparkkino. 1998 der erste Ausbau. Traude vergrößerte von einem Saal auf drei Säle zum sogenannten Centerkino.

„Ich merkte in den letzten Jahren eine starke Abnahme der Gäste“, schildert Traude. Nicht außer Frage steht, dass die großen Kinos mit der fortgeschrittenen Technologie mit Schuld daran sind. Deshalb und auch aus dem Grund, dass es ab August 2013 keine analogen Filme mehr geben wird, gab es für die Illmitzerin nur zwei Möglichkeiten: Zusperren oder Umbauen auf digital.

Traude spielte schon seit über einem Jahr mit dem Gedanken, ein 3D-Kino zu machen. Aber die Entscheidung war nicht sehr leicht, da der Umbau mit großen Investitionen verbunden ist.

„In vier Wochen war der Umbau fertig“ 

Mithilfe eines guten Freundes der Illmitzerin war ein sehr schneller Umbau möglich. Unter „normal“ laufenden Betrieb gelang es Kroiss, alle drei Säle auf digital umzubauen und die zwei großen Säle zusätzlich mit 3D auszustatten. Auch den Komfort ließ sie nicht hinten anstehen.

Neue Klimaanlagen und Lüftungen machen das Nationalparkkino technisch Top. Die vielen Besucher schilderten beim BVZ- Lokalaugenschein ihre große Begeisterung und die Freude am 3D-Kino in Illmitz.

Traude Kroiss aus Illmitz baut ihr Kino (das einzig bestehende Kino im Seewinkel) zu Cinema digital um.