Erstellt am 03. April 2014, 07:53

71 Flaschen Wein/Sekt gestohlen. Bei einer Kontrolle auf der A4 in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) gingen den Polizisten am Mittwoch zwei Rumänen mit einer großen Menge Diebesgut ins Netz.

Die beiden Männer (23 und 27 Jahre alt) wurden mit 56 Flaschen Wein, 15 Flaschen Sekt sowie mit drei Navis, drei Handys und einer Funkstation, die sie im Raum Wien gestohlen hatten, erwischt. Der Wert der Waren liegt im unteren vierstelligen Eurobereich; das Diebesgut wurde beschlagnahmt, die Täter auf freiem Fuß angezeigt.

Holzkisten mit Alkohol, Gartenschlauch mit Dieselgeruch

Die beiden Rumänen waren gegen 6.15 Uhr mit einem PKW in Richtung Ungarn unterwegs und wurden kurz vor dem ehemaligen Grenzübergang Nickelsdorf angehalten.

Dabei entdeckten die Polizisten im Kofferraum sieben Holzkisten, in denen sich die Wein- und Sektflaschen (aus Österreich, Frankreich, Italien und Australien) befanden. Da die Beamten im Fahrzeug auch noch ein Brecheisen sowie die Navis, Handys und die Funkstation fanden, musste von Diebesgut ausgegangen werden.

Weiters lag im Fahrzeug noch ein Gartenschlauch, der nach Diesel roch und offensichtlich kurz zuvor verwendet wurde.

Auch bereits in St. Pölten kontrolliert

Wie die weiteren Erhebungen ergaben, waren die Täter bereits zwei Tage davor in St. Pölten beanstandet worden; dabei hatten die Polizisten ebenfalls einen Schlauch und einen Kanister mit 150 l Diesel gefunden.
 
Bei der Einvernahme zeigte sich einer der Täter teilweise geständig und gab an, dass sie die Gegenstände in der Nacht auf Dienstag in der Nähe von Wien gestohlen und diese danach in einer ihnen nicht bekannten Ortschaft versteckt hätten. Am Mittwoch hätten sie dann das Diebesgut abgeholt und nach Rumänien bringen wollen.