Erstellt am 05. Januar 2012, 11:18

Achtjähriges Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt. Ein achtjähriger Bub aus Ungarn ist Donnerstagvormittag bei einem Verkehrsunfall auf der B50 zwischen Neusiedl am See und Jois schwer verletzt worden, zwei Erwachsene haben leichte Blessuren erlitten.

Ein Lenker aus Österreich dürfte nicht bemerkt haben, dass sein Vordermann abbiegen wollte und fuhr dem Pkw mit ungarischem Kennzeichen auf. Dieser landete im Straßengraben auf dem Dach, schilderte ein Polizist den Unfall.

Im vorderen Fahrzeug befanden sich das Kind sowie die Eltern. Der schwer verletzte Bub wurde mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 9" in das SMZ Ost nach Wien geflogen. Sein leicht verletzter Vater wurde ebenfalls ins SMZ Ost gebracht, hieß es von der Landessicherheitszentrale Burgenland.

Die B50 musste im Unfallbereich auf Höhe Haniftalbrücke etwa 15 Minuten lang total gesperrt werden. Die Stadtfeuerwehr Neusiedl am See rückte mit 22 Mann und vier Fahrzeugen zur Bergung aus. Außerdem waren drei Rettungswägen zum Unfallort gerufen worden.