Erstellt am 08. Juni 2011, 00:00

Amt wird modernisiert. GENERALSANIERUNG / Das Gemeindeamt in Apetlon wird um 1,5 Millionen Euro komplett renoviert. Baustart ist im Spätsommer.

 |  NOEN
APETLON / Es ist ein Großprojekt, dass die Seewinkelgemeinde ein Jahr lang beschäftigen wird: In Apetlon wird ab dem Spätsommer das Gemeindeamt generalsaniert. „Es wird ein Um- und Zubau werden. Die Projektkosten betragen insgesamt 1,5 Millionen Euro, weil wir das Nebengebäude - die ehemalige Raika - , wo die Polizeiinspektion untergebracht werden soll, gleich mitmachen“, erklärt Bürgermeister Ronald Payer.


Geplant hat das Bauprojekt Baumeisterin Claudia Müller aus Illmitz. Während der Bauphase muss das gesamte Gemeindeamt geräumt werden. Auch das Ausweichquartier steht schon fest: „Wir ziehen mit dem Gemeindeamt in das Pfarrzentrum um“, erklärt Payer. Der Umbau ist notwendig, denn seit der Errichtung des Gemeindeamtes im Jahr 1958 wurde laut Payer nicht viel verändert: „Das Gebäude ist mehr als 50 Jahre alt und entspricht nicht mehr den modernen Anforderungen eines Gemeindeamtes. Wir wollen es nach heutigen Bedürfnissen adaptieren.“
Mehr Platz soll auch das Tourismusbüro bekommen. Es wird künftig in den Räumen der alten Raika direkt neben dem Gemeindeamt untergebracht. Dort wird auch die Urbarialgemeinde ein Büro erhalten und ein Raum für einen Treffpunkt für ältere Menschen geschaffen.
Das Vorhaben wurde einstimmig von allen drei im Gemeinderat vertretenen Fraktionen (ÖVP, SPÖ und FPÖ) beschlossen.