Erstellt am 16. Dezember 2015, 09:48

von Birgit Böhm-Ritter

Andau: Alber neuer Vize-Bürgermeister. Andreas Hautzinger legt Amt zurück, bleibt aber im Andauer Gemeinderat. Sein Nachfolger ist Christian Alber.

Angelobung. Alt-Bürgermeister Matthias Gelbmann, Bezirkshauptmann Martin Huber, der neue Vize-Bürgermeister Christian Alber mit Vater Josef.  |  NOEN, zVg
Mit einem Paukenschlag endete die vergangene Gemeinderatssitzung am 9. Dezember: Andreas Hautzinger (SPÖ) legte sein Amt als Vize-Bürgermeister zurück. Für Ortschef Andreas Peck (ÖVP) „mehr oder weniger“ überraschend: „Die Gerüchte verdichteten sich in den letzten Wochen immer mehr“, sagt er im Gespräch mit der BVZ. In der Gemeinderatssitzung am 9. Dezember wählte die SPÖ-Fraktion bereits Hautzingers Nachfolger: Christian Alber.

Neue berufliche Herausforderungen als Rücktrittsgrund

Als Rücktrittsgrund nennt Andreas Hautzinger neue berufliche Herausforderungen. Vor etwa einem Jahr habe er bei der ASFINAG eine leitende Funktion übernommen, die sehr zeitintensiv sei. „Als Projektleiter für Großprojekte auf den Autobahnen A4 und A6 bleibt keine Zeit mehr, nebenbei vernünftige Gemeindepolitik zu betreiben“, erklärt Hautzinger seine Entscheidung.

In den internen Fraktionssitzungen sei es deswegen des Öfteren Thema gewesen, wie es in der SPÖ-Andau weitergehen solle: „Wir wollten nicht weiter am Stand treten“.

Genau das will auch Christian Alber nicht. Der Andauer hat sich etwa vor zwei Monaten dazu entschlossen, die Aufgabe als Vize-Bürgermeister zu übernehmen. Am 10. Dezember wurde er von Bezirkshauptmann Martin Huber angelobt.

Alber: "Fahrwasser in Richtung SPÖ umlenken"

Alber möchte vor allem die Umsetzung von Gemeindeprojekten antreiben. Die Zusammenarbeit mit VP-Bürgermeister Peck beschreibt er zwar größtenteils als positiv, immer wieder würde es aber zu Verzögerungen von Projekten kommen. Längerfristig will Alber das „Fahrwasser wieder in Richtung SPÖ umlenken“. Der SPÖ-dominierte Gemeinderat soll demnach wieder einen SPÖ-Bürgermeister bekommen.

„Damit würde es bei der Umsetzung von Projekten weniger Probleme geben“, ist sich der neue Vize-Bürgermeister sicher. Auch in Pamhagen könnte es noch heute Mittwoch zu einem Wechsel kommen. Gerüchten zufolge soll Vize-Bürgermeister Johann Munzenrieder (SPÖ) sein Amt in der heutigen Gemeinderatssitzung zurücklegen.

Zur Person

Christian Alber:

  • geboren 1971

  • Mitarbeiter bei A1 Telekom Austria als Systemspezialist

  • seit 2012 für die SPÖ im Andauer Gemeinderat, zuvor Mitarbeit in der Fraktion

  • Ziele als Vize-Bürgermeister: Projekte in der Gemeinde vorantreiben und den Bürgermeistersessel bei der nächsten Gemeinderatswahl zurück in die SPÖ holen