Erstellt am 23. Mai 2014, 10:15

von APA Red

Angeschossenem Storch Flügel amputiert. Ein Mann hat am Mittwoch in Pamhagen (Bezirk Neusiedl am See) einen angeschossenen Storch gefunden.

Der bei Pamhagen gefundene angeschossene Storch. Foto: Universitäts-Tierklinik Wien  |  NOEN, Universitäts-Tierklinik Wien
Ein Veterinärmediziner entdeckte die Schussverletzung bei einer Untersuchung und stellte fest, dass dem Tier der rechte Flügel amputiert werden muss, so die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag in einer Aussendung.

x  |  NOEN, Universitäts-Tierklinik Wien

Tier wurde nach Haringsee gebracht

Der Mann, der den Storch gefunden hatte, dachte, dass sein rechter Flügel gebrochen sei und brachte ihn zur Greifvogelstation Haringsee. Dort wird das Tier laut Polizei nun gepflegt.

Laut des zuständigen Tierarztes war allerdings eine Amputation nicht notwendig, aus dem Flügel des Storches konnten zwei Schrottkugeln entfernt werden.