Erstellt am 06. Februar 2015, 10:30

Betrüger verkauften Billig-Motorsägen als Markenware. Die Polizei hat mit Hilfe der Bevölkerung am Donnerstag ein Betrüger-Duo im Burgenland gestoppt.

Die Beamten hatten die Männer mit ihrem Pkw nach einem Anruf, dass zwei Fremde im Ort im Bezirk Neusiedl am See scheinbar gefälschte Motorsägen als Markenware anbieten, angehalten und darin die Billig-Ware entdeckt. Das Duo gab zu, in ganz Österreich agiert zu haben, so die Polizei heute, Freitag.

Im Wagen der Verdächtigen stellten die Beamten insgesamt 16 Motorsägen sicher. Der 34-jährige Lenker und sein 20-jähriger Beifahrer gaben bei der Kontrolle zu, die Fälschungen unter dem Markennamen eines Maschinenherstellers verkauft zu haben, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland. Die Motorsägen kauften sie laut eigenen Angaben um 25 Euro in Ungarn, um sie dann mit einem mehr als hundertprozentigem Zuschlag in Österreich zu verkaufen.

Duo wurde angezeigt

Die beiden einschlägig vorgemerkten Männer sind arbeitslos und bestritten mit dem Geschäft ihren Lebensunterhalt, teilte die Polizei mit. Das Duo wurde angezeigt.

Wie viele Sägen in Österreich bereits verkauft wurden, war zunächst Gegenstand der Ermittlungen. Geschädigte sollen sich an die Polizeiinspektion Gols unter der Telefonnummer 059 133/1138 melden.

Die Polizei warnt vor derartigen Geschäften: Beim Kauf solcher Produkte erwerbe der Käufer minderwertige Qualität und habe keinen Anspruch auf Garantie bzw. Gewährleistung. Die Geräte seien außerdem auch nicht sicherheitstechnisch geprüft.