Erstellt am 03. September 2014, 14:35

von LPD Burgenland

Arbeitsunfall: Frau erlitt Vergiftung. Bei einem Arbeitsunfall erlitt eine 35-jährige Reinigungskraft eine Chlorgasvergiftung.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at
Nach Revisionsarbeiten im Hallenbad klagte die aus dem Bezirk stammende Frau über Übelkeit und wurde kurz darauf ohnmächtig.

Übelkeit nach Hantieren mit Chlor-Granulat

Gemeinsam mit anderen Reinigungskräften war die Genannte mit Revisionsarbeiten betraut gewesen, wobei unter anderem die Nassräume mit Chlor desinfiziert wurden.

Der 35-Jährigen war schlecht geworden, nachdem sie mit Chlor-Granulat hantiert hatte; sie ging an die frische Luft um sich zu erholen, wurde aber bei ihrer Rückkehr in den Aufenthaltsraum ohnmächtig.

Der schnell herbeigerufene Notarzt stellte eine Chlorvergiftung fest, die Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht. Die weiteren Erhebungen über den genauen Hergang und die näheren Umstände vor Ort werden vom Arbeitsinspektorat 16 aus Eisenstadt geführt.