Erstellt am 13. Mai 2015, 09:42

von Paul Haider

Szankovich hat Kommando. Franz Szankovich ist seit dem 1. Mai Kommandant der zweitgrößten Polizeidienststelle im Bezirk Neusiedl.

Im Einsatz. Franz Szankovich ist der neue Kommandant der Autobahnpolizei Potzneusiedl  |  NOEN, Haider

Franz Szankovich ist Vollblut-Polizist. Seit 34 Jahren ist der Neusiedler schon bei der Polizei. Jetzt hat er einen großen Karriereschritt gemacht: Am 1. Mai hat er das Kommando auf der Autobahnpolizeiinspektion (API) Potzneusiedl übernommen, nachdem der bisherige Kommandant Walter Bruckner im April in Pension gegangen ist.

Eine fordernde Aufgabe: In der zweitgrößten Polizeidienststelle im Bezirk sind derzeit 24 Exekutivbeamte beschäftigt. Tag und Nacht sind die Ordnungshüter der API Potzneusiedl auf den Autobahnen A4 und A6 unterwegs und sehen sich ständig mit neuen Herausforderungen konfrontiert:

„90 Prozent des Klientels, das auf der A4 unterwegs ist, redet kaum bis wenig Deutsch“, erzählt Szankovich von seiner täglichen Arbeit. Ein Autobahnpolizist müsse sich oft „mit Händen und Füßen“ verständigen. Eine durchschnittliche Amtshandlung der Potzneusiedler Polizisten dauert dementsprechend länger als es offiziell vorgesehen ist.

„Drin sitzen ist nicht so meins“ 

Trotzdem schätzt Franz Szankovich die abwechslungsreiche Arbeit bei der Autobahnpolizei. In den Neunziger Jahren legte er eine Zwischenstation als Kanzleileiter im Innenministerium ein. Dort blieb er aber nur für ein knappes Jahr. „Den ganzen Tag drin zu sitzen ist nicht so meins“, schmunzelt der Neusiedler rückblickend.

Also wechselte er zurück in den aktiven Polizeidienst. Zunächst in der Dienststelle Parndorf und ab 2005 in der neu gegründeten Autobahnpolizeiinspektion Potzneusiedl.

Franz Szankovichs Vorgänger, Walter Bruckner, ist mit fünfjähriger „Verspätung“ in Pension gegangen. Auch wenn er noch Spaß an seiner Arbeit habe, eine solche Verlängerung komme für Szankovich nicht infrage: „Ich sehe das als meine endgültige Station an“, so der 56-Jährige. In der Pension will er sich dann seinen zwei liebsten Hobbys widmen: der Jagd und dem Hochseesegeln.