Erstellt am 11. September 2013, 14:39

Beim Bootsputzen in Neusiedler See gestürzt. Ein 85-Jähriger ist Mittwochmittag in Mörbisch (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) stark unterkühlt aus dem Neusiedler See gerettet worden.

Foto: Bilderbox.com  |  NOEN, Bilderbox.com
Der Pensionist war laut Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) beim Bootsputzen gestürzt und ins Wasser gefallen. "Der Mann ist zwar im See gestanden, konnte sich selbst allerdings nicht herausziehen", so ein Sprecher der LSZ.

Mit Leiter ans Ufer gezogen

Erst nach etwa einer dreiviertel Stunde im kalten Wasser entdeckten Passanten den 85-Jährigen und schlugen Alarm.

Als die Feuerwehr eintraf, war der Mann von den Passanten mithilfe einer Leiter bereits ans Ufer gezogen worden, berichtete die Feuerwehr Mörbisch. Nach der Erstversorgung durch einen First Responder des Roten Kreuzes wurde der Pensionist mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht.