Erstellt am 07. Juli 2014, 09:52

von APA Red

Beim Löschen von Küchenbrand verletzt. Als sie einen Küchenbrand löschen wollte, ist am Sonntag eine 66-Jährige in Frauenkirchen (Bezirk Neusiedl am See) verletzt worden.

 |  NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka / wodi (BilderBox - Erwin Wodicka / wodi)
Die Frau hatte am Herd Öl in einer Pfanne erhitzt und nur kurz den Raum verlassen, um sich die Hände zu waschen. Währenddessen ging das Speiseöl in Flammen auf. Beim Versuch, das Feuer mit Decken zu ersticken, erlitt sie Brandwunden an der linken Hand.

Frau in die Unfallambulanz gebracht

Wegen des starken Rauches schlugen ihre Löschversuche fehl. Die Burgenländerin verständigte die Feuerwehr, berichtete die Landespolizeidirektion am Montag. Die Einsatzkräfte waren rasch zur Stelle, nach wenigen Minuten hieß es bereits "Brand aus".

Die Verletzte wurde in die Unfallambulanz Frauenkirchen gebracht. Die Höhe des entstandenen Schadens war vorerst nicht bekannt.