Erstellt am 30. April 2012, 10:42

Besucherrekord am ersten Wochenende des Surf Worldcups. 35.000 Besucher pilgerten gestern ins Burgenland und verbrachten den Samstag mit Flanieren auf der Ausstellermeile, dem Testen von angesagten Trendsportarten oder dem gemütlichen Chillen in den Liegestühlen direkt am Ufer des Neusiedler Sees.

 |  NOEN
Beim PWA Freestyle Worldcup wurden vier Heats gefahren und die Rider freuen sich schon auf den heutigen Wind und spannende Competitions. Am Abend sorgte die Bacardi Partyweek für ausgelassene Stimmung und sensationelle Live-Acts.
Für Aufsehen sorgten untertags neben den Windsurfen auch die Slackliner, die beim Trickline-Contest eine fulminante Show lieferten. 25.000 Besucher haben untertags das perfekte Sommerwetter bei strahlend blauem Himmel genossen.

10.000 Besucher stürmten gestern Abend das Eventgelände und wurden Zeugen einer spektakulären Windsurf-Action direkt vor dem Seeufer. Die Chiemsee Tow-In Europameisterschaft ging in die zweite Runde. Kiri Thode konnte sich im ersten Lauf mit einem Double Funnel an die Spitze setzen. Nachdem der erste Versuch des 4-fachen Weltmeisters Jose “Gollito” Estredo nicht perfekt geklappt hatte, setzte er im 2. Lauf alles auf eine Karte und konnte mit einem sauberen Burner into Flaka Kiri Thode für kurze Zeit das rote Trikot entreißen. Kiri setzte sich jedoch schlussendlich durch, indem er einen super stylischen Airfunnel into Funnel into Pirouette Sail 360 am Board beendete. Zusätzlich konnte sich Björn Saragoza aus Bonaire für das Finale am Montag qualifizieren. Tonky Frans ist mit 26,5 Punkte der bislang bestplatzierte Vierte und muss heute Abend zittern, ob er den Einzug ins Finale noch schafft.

www.surfworldcup.at